Wer in Österreich durch Urlaubsregionen fährt, wird häufig den Begriff “Pension” lesen und sich vielleicht fragen, was damit gemeint ist.

Um es einfach auszudrücken: Pensionen sind Österreichs “Bed and Breakfasts”. Private Anbieter vermieten einige wenige Zimmer, meist in dem Haus, in dem sie auch selber wohnen. Manchmal steht für die Gäste auch noch ein Aufenthaltsraum zur Verfügung.

In Pensionen wird fast immer auch ein Frühstück angeboten. Die Qualität kann hier allerdings sehr schwanken. Bekommen Sie in der einen Unterkunft nur das klassische Wiener Frühstück, das aus Kaffee, Semmel, Butter, Marmelade, Schinken und Käse besteht, serviert, bieten ihnen andere Gastgeber ein sehr liebevolles Frühstück an. Das kann aus selbstgebackenem Kuchen, frischem Obst, selsbtgemachten Aufstrichen, frischem Bauernbrot und diversen Eierspeisen bestehen.

In einer Pension zu nächtigen hat mehrere Vorteile. Zum einen sind die Zimmer in Pensionen meist günstiger als in Hotels, zum anderen ist es häufig viel persönlicher, bei einem privaten Anbieter zu übernachten. Oft ergibt sich beim Frühstück ein längeres Pläuschchen mit den Vermietern, die einem allerhand Tipps für das Erkunden der Umgebung geben können.

Der Frühstücksraum ist meist klein und man darf damit rechnen, dass man sich den Tisch mit anderen Reisenden teilt. Wer gerne im Urlaub neue Leute kennenlernt, hat somit eine wunderbare Gelegenheit, mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen.

Manchmal hat man in Pensionen auch seinen eigenen Balkon oder man kann den Garten mitbenutzen. Besonders attraktiv sind Pensionen, die direkt an einem See, wie zum Beispiel dem Attersee, liegen. Denn einige Pensionen haben einen direkten Seezugang mit hauseigenem Badestrand – eine herrliche Alternative zu den im Sommer oft überfüllten öffentlichen Strandbädern an den Seen.

Viele Pensionen findet man bereits über diverse Buchungsplattformen wie booking.com im Internet, aber nicht alle Anbieter haben einen Internetauftritt. Eine gutes Verzeichnis über die Pensionen im Ort findet man meist beim örtlichen Tourismusbüro. Sie können aber auch spontan nach einem Zimmer fragen, wenn Sie bei einer Pension mit dem Fähnchen “Zimmer frei” vorbeifahren.